Dunic am Gardasee

Dunic des enfants de Pigale (15.05.2008)

(Uzes de Val de l’Auguis x Tilou des enfants de Pigale)

 

Dunic entstand aus einer Wurfwiederholung des B-Wurfes mit Uzes. Wir waren damals so begeistert vom Wesen und Aussehen der Hunde, dass wir eine Wurfwiederholung planten, um unsere zukünftige Zuchthündin aufzuziehen. Die Auswahl aus dem ausgeglichenen Wurf war sehr schwierig. Doch letztendlich hätte es keine Rolle gespielt.. Alle Hunde des D-Wurfes haben sich sehr positiv entwickelt.

Wir haben unser Dunic sehr ins Herz geschlossen. Es ist eine sehr anhängliche und gefühlvolle Hündin. Sie ist immer bei uns und will uns auch sehr gefallen. Sie hat eine sehr gewinnende und überzeugende Art auf die Mitmenschen und auch Artgenossen zuzugehen.

Wir haben mit der Dunic schon sehr viel gemacht. Claudia geht regelmässig ins Hundetraining und René war mit ihr auf einer sechstägigen Alpenüberquerung mit 12 andere Hunden und auf der Trekking-Tour „auf den Spuren der Valser“. Sie hat das jeweils hervorragend und mit Leichtigkeit geschafft.

Als sie noch alle zuchtrelevanten Kriterien so gut erfüllte, war für uns der Entscheid klar, dass wir mit Dunic Nachwuchs aufziehen wollen. Ihr erster Wurf war 30.04.2011. Sie brachte als Unikum 7 Rüden zur Welt. Zuerst dachten wir an ein Horrorszenario mit 7 Rüden, doch ging zu jeder Zeit alles sehr gut und die heutigen Besitzer sind allesamt sehr glücklich und zufrieden mit dem Nachwuchs von Dunic. Aus diesem Grund sind wir in der Auswahl des Rüden in der gleichen Richtung geblieben.